Schriftgröße:   
Christen, Juden
und Muslime auf der
Landesgartenschau 2012
in Bamberg
unser Programm für Sie

Projektgeschichte

Anfänge

Im April 2008 trafen sich erstmals Verantwortliche aus den katholischen und evangelischen Gemeinden in Bamberg, um gemeinsam ein kirchliches Projekt für die Landesgartenschau 2012 in Bamberg in Angriff zu nehmen,
... mehr

Namensgebung

Die Bezeichnung GottesGarten enthält einen Anklang an den "Gottesgarten am Obermain" (die Landschaft zwischen Vierzehnheiligen und Kloster Banz, Bad Staffelstein und Lichtenfels). Sie verweist auf das Paradies, auf die allen drei Religionen gemeinsame Vorstellung von einem "Garten Eden", einem Garten Gottes als "Ort" des von Gott erlösten Menschen.

Umsetzung

Für die künstlerische Gestaltung konnten die beiden Bamberger Grafiker Bernhard Kümmelmann und Christine Kaufmann (bureau visuel) gewonnen werden.
Mit der architektonischen und technischen Umsetzung der Entwürfe für das Zelt der Begegnung wurden KTA Kiefer, Textile Architektur, Radolfzell und die Fa. Prebeck GmbH, Bauen mit Stahl, Bogen/Furth beauftragt.
Für die künstlerische und handwerkliche Ausführung der Gebetsstele war das Keramikatelier Georg Döppmmann, Hallstadt verantwortlich.
Die Bauleitung übernahm Detlef v. Witzleben, Creatives Grün,Weingartsgreuth.

Projektgruppen

Derzeit gibt es zwei Gremien, die mit dem Projekt befasst sind:

  • eine Lenkungsgruppe und
  • ein Plenum.

Lenkungsgruppe

Der Lenkungsgruppe gehören an:

... mehr

Plenum

Dem Plenum gehören zusätzlich zur Lenkungsgruppe folgende weitere Personen als ständige Mitglieder an:

... mehr

Interreligiöse Zusammenarbeit

Erstes Interreligiöses Projekt in der Geschichte der Landesgartenschauen in Deutschland

Erstmalig in der Geschichte der Landesgartenschauen gibt es nun ein gemeinsames Projekt dreier Religionen: Katholische und evangelische Kirche, die Israelitische Kultusgemeinde und die türkisch-islamische Gemeinde Bambergs, die bereits seit 2007 im "Bamberger Bündnis gegen Rechtsextremismus" zusammen arbeiten, präsentieren sich vom 26. April bis zum 7. Oktober 2012 im "GottesGarten der Religionen" und laden ein, "das Paradies zu berühren".

Aktuell

Der GottesGarten der Religionen lädt für den Zeitraum der Landesgartenschau in Bamberg ein zu annähernd 600 Einzelveranstaltungen.